Friday, January 19, 2018

  FOREX TRADING FEED

  Profitieren Sie von der Erfahrung unserer Experten!

  Erhalten Sie brandheiße Gelegenheiten, Einblicke, Trading Tipps und Top Forex Signale!

  Bleiben Sie dran, folgen Sie den 'Market Leaders'.

12. Januar - Schwacher Dollar, Bullisches Gold - US-Inflation bereit für „Rock and Roll"

Author: Arslan Butt/Friday, January 12, 2018/Categories: Live Markt Updates

Der Markt ist vollständig getrieben von den Fundamentaldaten und verursachte damit einige unerwartete Schwankungen auf dem Markt. Team FX Leader schafften es, einige gute Trades zu bekommen, einige landeten aber auch im roten Bereich. Die EZB (Europäische Zentralbank) zeigte sich in ihren geldpolitischen Sitzungserklärungen verbissen was  zu massiven Aufwärtstrends beim Euro führte. Der Greenback gab daraufhin nach, da der Euro mehr als 57,6% Gewichtung bei der Berechnung des Dollar-Indexes hat. Das war ein kurzer Überblick über die globalen Ereignisse. Werfen wir nun einen Blick auf Top-Events, die wir heute beobachten sollten.

Wirtschaftsereignisse - „Watch List"

Es scheint heute ein US-Tag zu sein, da sich alles im Kalender auf die Vereinigten Staaten bezieht.

US-Dollar - USD 

VPI m/m - Das US-Statistikamt veröffentlicht die Daten des Verbraucherpreisindex um 13:30 Uhr (GMT). Die US-Inflation wird voraussichtlich um 0,1% steigen, gegenüber einer Zahl von 0,4% im Dezember. Der Kern-VPI m/m wird voraussichtlich 0,2% gegenüber 0,1% betragen.

Für alle Neulinge zur Erklärung: die Verbraucherpreise machen einen Großteil der Gesamtinflation aus. Die Inflation ist wichtig für die Währungsbewertung, da steigende Kurse die Zentralbank dazu veranlassen, die Zinssätze aufgrund ihres Inflationsschutzmandats anzuheben

Wie Sie sehen, wird die Dezemberinflationsrate voraussichtlich fallen, weshalb der Dollar bärisch handelt und Gold tendenziell bullisch ist.

Einzelhandelsumsätze m/m - Das US-Zensusamt veröffentlicht die Einzelhandelsumsätze um 13:30 Uhr (GMT) mit einer Prognose von 0,5% gegenüber 0,8%. Zu beachten ist, dass diese Großveranstaltungen mit negativen Prognosen konnotiert werden und heute der letzte Handelstag der Woche ist. Daher scheinen die Anleger die Werte einzupreisen.

Können wir bullische Umkehrungen beim Dollar erkennen?

Ja, die positiven Zahlen aus den USA werden die Bullen für das überverkaufte Greenback anziehen, und wir könnten einen bärischen Trend bei Gold sehen.

 

Gold - XAU/USD - Bärisches Chiffre-Muster

Das gelbe Metall Gold setzt seinen Aufwärtstrend fort, da die Nachrichten die Nachfrage nach sicheren Anlagen ankurbeln.

Die bullische Aussicht für Gold scheint jetzt aus zwei Gründen wackelig zu sein:

  • Die Fundamentaldaten, wie im oberen Abschnitt beschrieben - die Preise für VPI & Einzelhandel.
  • Das bärische Chiffre-Muster

Auf der Tages-Chart ist Gold im Begriff, das bärische Chiffre-Muster zu vervollständigen. Die C bis D-Welle wird voraussichtlich bei etwa $1.335 /38 abgeschlossen sein.

Gold - Daily Chart - Cypher Pattern Gold - TagesChart - Chiffre-Muster

Die technischen Indikatoren stehen bereit für das Retracement. Obwohl der RSI und Stochastik signalisieren, dass Gold stark überverkauft ist, zeigen die täglichen Kerzen, dass die Bullen voller Kraft sind.

 

Gold - XAU/USD - Handelsstufen

Unterstützung        Widerstand

S1: 1,317                R1: 1,323

S2: 1,315               R2: 1,325

S3: 1,312               R3: 1,328

Wichtige Stufe: $1,320.60

Gold / XAU/USD - Handelsidee

Der Großteil der Bewegung bei Gold wird durch die US-Wirtschaftsereignisse erwartet. Es ist besser zu warten und zu sehen, was passiert, bevor Sie eine Position einnehmen. Wenn Sie jedoch jetzt handeln möchten, sollten Sie $1.329  im Auge behalten. Darunter kann es auf $ 1,325 fallen und $ 1,320 wird ein entscheidendes Niveau für den Kauf sein. Viel Glück, Leute, und ein tolles Wochenende.

Print

Arslan Butt

Arslan Butt ist unser führender Analyst für Güter und Indizes.

Arslan ist ein professioneller Marktanalytiker und Tageshändler. Er besitzt ein MBA in Verhaltensökonomie (Behavioral Finance) und arbeitet an seiner Promotion.

Other posts by Arslan Butt