Friday, January 20, 2017

FOREX STRATEGIE

Fibbonacci Indikatoren

Forex Trading Strategie / Fibbonacci Indikatoren

Die „Fibonacci Indikator“ Forex Trading Strategie ist einer der bekanntesten und am häufigsten verwendeten Langzeit-Strategie im Forex Trading. Diese Methode beruft sich auf den so genannten „Pullback“, zu Deutsch „Rückzug“. Um dies komplett zu verstehen, müssen wir zuvor das fundamentale Konzept des „Trends“ besprechen.

Wenn wir uns jede Preisveränderung individuell anschauen, ist es sehr schwer diese zu erklären und ein Muster bze. Schema hierfür zu finden, da es so viele gibt. Das Betrachten eines „größeren“ Bilds erlaubt uns jedoch Trends in größerem Außmaß zu erkennen.

Die Abbildung oberhalb zeigt uns einen relativ kurzen Trend, der für unsere Erklärungen für diese Trading-Technik sehr gut passt. Der Trens besteht aus drei Teilen: zwei steigende und ein sinkender Teil. Da jedoch grob betrachtet der gesamte Trend eher nach oben geht, nennen wir den mittleren, kurfristig sinkenden, Teil „Pullback“ (Rückzug).

Das Problem jedoch besteht darin, dass wenn wir einen Trend beobachten, der zu sinken beginnt bzw. die Richtung ändert, es uns schwer fällt dies richtig zu beurteilen. Handelt es sich um einen Pullback oder komplette Wende des Trends? Hier kommt dann Fibonacci ins Spiel und erlaubt sehr einfach die Daten zu analysieren und eine Entscheidung diesbezüglich zu treffen.


Die Fibonacci Zahlen und Verhältnisse sind seit Jahrhunderten in der Welt der Mathematik und Wissenschaft berühmt. Sie repräsentiren viele Dinge in der Natur, so auch am Finanzmarkt und können als großartige Analyse-Tools genutzt werden. Es ist keine Mathematik notwendig, um diese Zahlen zu nutzen, da die Trading-Plattformen die Berechnungen für uns machen. Alles was wir machen müssen, ist Entscheidungen anhand der Linien die am Grafen bze. Diagramm auftauchen zu treffen.

Die drei wichtigsten Fibonacci Zahlen sind 0.382, 0.5, und 0.618. Berücksichtigen Sie auch 0.764 und 0.236.


Die Fibonacci Verhältnisse sind die violetten geraden Linien am obigen Diagramm. Durch das Prüfen wie weit der Pullback auf der Fibonacci-Skala gefallen ist, können wir bestimmen ob der Preis sich wieder nach oben ziehen wird zu einen komplett fallenden Trend wird.

Solange der Preis über der 61,8%-Linie bleibt, können wir davon ausgehen, dass der Trend wieder nach oben steigen wird und auf einen Pullback hinweist. Sobald der Preis die 61,8%-Linien überschreitet, müssen wir von einen fallenden Trend ausgehen. Dies zeigt uns, dass es am besten wäre die Position zu schließen.

Am obigen Beispiel sehen wir folgendes: Ungefähr bei der 50%-Fibonacci-Markiereung formt sich ein Tiefpunkt. Dies indiziert, dass der Preis wahrscheinlich steigen wird und im Gesamten der Aufwärtstrend wieder weiter gehen wird.