Carry Trade-Strategie - FX Leaders

Home / Forex Strategie / Carry Trade-Strategie

Carry Trade-Strategie

Carry Trade ist eine Forex Strategie, die sich in ihrer Funktionsweise sehr von anderen Forex Strategien differenziert. Alle Strategien bzw. Taktiken, die wir normalerweise nutzen, basieren auf dem Prinzip vom tiefen Kaufen und hohem Verkaufen, als Basis des Forex Tradings. Diese Strategien sind auf Schwankungen des Marktes angewiesen und erweisen sich als nutzlos bei stabilen Märkten, die in keine Richtung tendieren. Carry Trade jedoch ermöglicht es uns auch auf stabilen Märkten Profite zu machen, da es nicht von den Preisbewegungen zweier Währungen abhängt, sondern viel mehr zwischen den Differenzen der Zinsen zweier Währungen.

Also wie funktioniert das?

Carry Trade wird genutzt indem man Währungen kauft, die im Gegensatz zur anderen Währung, die man verkauft, höhere Zinsen haben. Der Profit wird durch die Differenz der Zinssätze lukriert. Umso höher die Differenz desto größer werden die Profite sein. Beim Auswählen mit welchen Währungen Sie traden wollen, müssen sie die Veränderungen der Zinssätze der jeweiligen Währung beachten. Carry Trade funktiniert am besten, wenn eine Währung gekauft wird, bei der man davon ausgeht, dass ihre Zinsen steigen werden. Gleichzeitig sollten die Zinsen der zu verkaufenden Währung sinken. Durch diese Umstände können wir die besten Profite durch den Trade machen.

Beim Carry Trade lukrieren wir Profite durch die Diefferenzen der Zinsen zwischen zwei Währungen. Doch dies bedeutet nicht, dass Veränderungen im Preis der Währungen irrelevant sind. Wenn wir z.B. eine Währung mit hohem Zinsniveau investieren, aber der Preis der Währung fällt, kann es dazu kommen, dass wir am Ende des Trades Verlust machen obwohl wir durch das Zinsniveau proftierten. Der Verlust entsteht aufgrund des Unterschieds im Kauf- und Verkaufspreis. Aus diesem Grund sollte Carry Trade nur auf stabilen Währungsmärkten angewendet werden. Es sollten Währungen ausgesucht werden, bei denen zu erwarten ist, dass sich der Preis nicht schlagartig ändert und eher auf dem selben Level bleibt. Natürlich ist der profitabelste aller Wege die Carry Trade Strategie mit einer anderen Forex Strategie zu kombinieren und so gleichzeitig durch die Preisänderungen als auch durch die Zinsniveau-Differenzen Gewinne zu erzielen. Doch solche Möglichkeiten sind sehr selten und schwer ausfindig zu machen.

Welche Währungspaare eignen sich am besten für Carry Trade?

AUS/USD, NZD/USD, AUD/JPY und EUR/JPY sind die populärsten Währungspaare beim Nutzen dieser Strategie, da sie sehr stabile Ökonomien repräsentieren und somit zu risikoärmeren Währungen führen. Hohe Differenz-Verhältnise sollten zuerst beachtet werden, wenn man passende Währungen sucht. Merken Sie sich: das Differenz-Verhältnis eines Paars beim Kaufen ist immer das Gegenteil des Differenz-Verhältnises beim Verkaufen, also lassen Sie sich nicht verwirren und treten in einen Trade nur weil es ein positives Differenz-Verhältnis hat. Wenn die Zinsniveau-Differenz erwartungsgemäß steigen sollte, das heißt das Zinsniveau der stärkeren Währung sollte steigen und das der schwächeren Währung sinken, handelt es sich um einen potenziellen geeigneten Trade. Bevor Sie jedoch einen Trade beginnen, stellen Sie sicher, dass das Währungspaar für einen längeren Zeitraum stabil war, ideal mit einem leichten steigenden Trend, um Überraschungen zu verhindern.

Über Autoren

Vasil Popovski // FXL Admin
Vasil is a professional Forex trader and analyst and lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris