Es fühlt sich wie ein japanischer Morgen an - Forex News by FX Market Leaders

Es fühlt sich wie ein japanischer Morgen an

Gesendet Friday, October 21, 2016 durch
Skerdian Meta • 2 min lesen

Ohay doshi an alle, Guten Morgen auf Japanisch. Es liegt ein Duft in der Luft, der mich an meinen Japan Besuch erinnert.

Möglicherweise kommt es daher, dass ich vor dem Schlafen gehen gestern noch über den BOJ Präsidenten Kuroda gelesen habe. Er sollte eigentlich den Tag für die asiatischen Händler eröffnen, doch die größte Arbeiter Bund des Landes ist ihm zuvorgekommen. Sie forderten, eine Lohnerhöhung von 2% bis zum nächsten Jahr. Das ist eine vernünftige Forderung und das 2% Ziel wird von anderen Bündnissen für ihre Forderungen benutzt werden.

Die japanische Regierung unterstütz eine Erhöhung der Löhne ebenfalls, da es der Konsumentennachfrage sowie der Inflation zu gute kommen würde. Doch die 25% JPY Aufwertung hat die Situation für alle beteiligten nur noch komplizierter gemacht. Die Profite der Unternehmen wurden gestrichen, weshalb die Firmen, die Löhne nicht genug erhöhen können um eine nachhaltige Wirtschaft zu unterstützen. Das scheint ein Teufelskreis zu sein.

Kuroda kam als nächstes an die Reihe. Einige “dovische” Sätze hätten den JPY Verkäufern und den japanischen Exporteuren geholfen, doch zum ersten Mal entschied er sich positiv zu klingen. Er gab an, dass das 2% Inflationsziel leicht zu erreichen wäre.
Ist mir etwa eine wichtige Information entgangen? Vor einigen Monaten befand sich Japan in einer Deflation und die Inflation ist nach wie vor fast bei null und das trotz der höheren Ölpreise.

Die Kommentare ließen das USD/JPY-Paar um 40 Pips sinken doch der Forex Markt scheint Kuroda dieses Mal gehen zu lassen. Das könnte in einer Vorahnung auf die Zinserhöhung der FED gründen, die dieses Paar über Wasser hält, denn die BOJ hat anscheinend das Handtuch geworfen.

Sehen Sie sich unsere kostenlosen Forexsignale an
Folgen Sie den Hauptwirtschaftsereignisse im FX Leaders Wirtschaftskalender
Handeln Sie besser, entdecken Sie mehr Forex-Handelsstrategien

Über den Autor

Avatar
Skerdian Meta // Lead Analyst
Skerdian Meta Lead Analyst. Skerdian is a professional Forex trader and a market analyst. He has been actively engaged in market analysis for the past 11 years. Before becoming our head analyst, Skerdian served as a trader and market analyst in Saxo Bank's local branch, Aksioner. Skerdian specialized in experimenting with developing models and hands-on trading. Skerdian has a masters degree in finance and investment.
ÄHNLICHE ARTIKEL
Glücklichen Freitag, Händler. Wir hatten eine großartige Handelswoche. Dem Team von FX Leaders gelang es, einige herausragende Forex-Handelssignale ...
6 her
Die globalen Märkte sind aufgrund einer Lockerung der geopolitischen Spannungen und einer schlechter als erwarteten ADP und eines vorzeitigen BIP aus...
6 her
Wir sind mitten in der Woche und bis jetzt ist der Markt zu unseren Gunsten geblieben. Es war ziemlich hart, aber aufregend die ersten zwei Tage der ...
6 her